Hello Oktober! Höchste Zeit, einmal den September Revue passieren zu lassen. Der Monat hatte definitiv ein paar Highlights – und einige Lowlights. Ohne wäre es ja auch langweilig.

  1. Der Monat begann mit einem sehr schönen Besuch von meinen Schwiegereltern sowie meiner Mama – wir hatten ein paar tolle Tage zusammen!
  2. Wir hatten dann direkt noch Besuch von zwei Gartenyoutubern aus Berlin, die wir auf einem Blogger-Event kennengelernt haben. Das Wetter war auch noch richtig herrlich, wun-der-schön! Es ist ein wunderbares Video herausgekommen – wie wir finden.
  3. Kurz darauf hat unser Sohn zum zweiten Mal dieses Jahr Coronski bekommen. Definitiv kein Highlight. Aber immerhin: Wir sind inzwischen relativ entspannt, was das „Kind betreuen ohne Kita“ angeht. Wir konnten uns sehr fair aufteilen und haben ein bisschen was geschafft und hatten Quality-Time mit unserem Sohnemann. Gibt Schlimmeres.
  4. Wir haben die Zeit genutzt und Dinge aussortiert – und über 230 Euro auf dem Flohmarkt eingesackt. Ka-Ching!
  5. Am 15. September ging es mit der besten Mastermind südlich des Nordpols nach Berlin zum Mastermind Day, netzwerken und ein bisschen am Business schrauben. Am Nachmittag hatten wir eine Kakao-Zeremonie und haben eine Trommelreise unternommen. Definitiv ein Erlebnis!
  6. Ich habe noch drei Tage drangehangen und mit einer lieben Freundin eine „Staycation“ in Berlin gemacht. Das heißt, wir haben Touri-Dinge gemacht, die man sonst irgendwie nicht macht. Wir haben die Art Week entdeckt, waren feiern (ok, das macht man wohl ab und zu auch als Nicht-Touri…:)), haben den Botanischen Garten besucht und eine Führung durch den Flughafen Tempelhof gemacht. Das war spitze!
  7. Außerdem habe ich superleckeres Eis gegessen – blaues Schoko-Minze-Eis, Wahnsinn!
  8. Ich war zu Gast beim Podcast der Soloheldinnen, yay!
  9. Mein Mann und ich haben unser Manuskript  für „Projekte zum Anpacken“ zum letzten Mal gegengecheckt und am Freitag, den 30., ist es in den Druck gegangen. Am 27.10. steht’s dann in den Läden, yay!
  10. Ich habe Business-Fotos gemacht. Freue mich schon sehr, die ganz bald zu zeigen!
  11. Apropos: Ich habe endlich angefangen, hier auf der Website zu bloggen – as you can see!
  12. Ich hab trotz Ausfall- und Urlaubszeiten einen großen Schritt in Richtung meines SEO-Gruppenprogramms gemacht. Stay tuned, bald gibt’s hier gute Nachrichten!

In Berlin haben wir nicht nur Kultur-Sachen gemacht, sondern auch lecker gegessen bzw. gefrühstückt. So gut!

 

Alles in allem war der Monat ganz gut zu mir – auch wenn ich am Ende einen leichten Durchhänger hatte. Kurz nach seiner C*-Infektion hatte unser Sohn nämlich direkt noch den nächsten Kitavirus am Start, was dazu führte, dass ich ungefähr alle größeren Abgaben auf den 29. und 30. des Monats geschoben hatte. Woah! Zum Glück startet der Oktober erstmal mit einem langen Wochenende… 😀 Wie lief denn dein September? Lass mir gern einen Kommentar da!